pro.de | Informationen

Software für die Wiederherstellung von Daten

Software für die Wiederherstellung von Daten versucht, Daten zu retten, die nicht physisch etwa durch Entmagnetisierung oder einen Plattencrash vernichtet wurden, aber auch nicht mehr auf einer Festplatte, einer Speicherkarte oder einem USB-Stick zugänglich sind.

Bei einer versehentlichen Datenlöschung oder Formatierung werden die Dateien, z.B. Fotos und Briefe, nicht entfernt oder überschrieben, sondern nur aus einem Indexverzeichnis (sogenannte File Allocation Table, kurz FAT genannt) entfernt. Software für die Wiederherstellung sucht auf den freien Partien des Datenträgers nach den Zeichenfolgen, die eine solcherart entfernte Datei kennzeichnen, und versucht, die Daten in ihrer korrekten Reihenfolge und Länge wieder zusammenzufügen.

Oberstes Gebot, wenn ein Datenverlust bemerkt wird, ist, mit dem betreffenden Gerät nicht mehr weiterzuarbeiten, denn dann werden evtl. gerade die Bereiche, auf denen die verschwundenen Daten abgelegt sind, neu überschrieben.

Man sollte aber durch planvolle und regelmäßige Datensicherung immer auf den "Tag X" vorbereitet sein, denn auch die beste Software für die Wiederherstellung kann den Original-Namen der Datei nicht mehr rekonstruieren und auch nicht die Dateien an den Ort spielen, an dem sie in der Directorystruktur evtl. erwartet werden, beispielsweise Konfigurations- oder Lizenzdateien. Auch auf den erfolgreichen Anwender von Software für die Wiederherstellung wartet also noch eine umfangreiche Sichtungs- und Sortierarbeit.

Wiederherstellung Freeware

Einbetten Alle anzeigen »
Einbetten Alle anzeigen »
pro.de | Neuerscheinungen
Einbetten Alle anzeigen »
pro.de | Updates
Einbetten Alle anzeigen »
pro.de | Freeware Newsletter
Newsletter Kostenlose Vollversionen und Software Schnäppchen? Jetzt gratis anmelden für den pro.de Newsletter.
E-Mail-Adresse:*
[0-9] | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z