pro.de | Informationen

Internet Software

In der Kategorie Internet finden Sie Freeware und Shareware, mit der Sie die verschiedenen Dienste und Kommunikationskanäle des Internets nutzen können. Seit 1993 gibt es erst das World Wide Web, also Webseiten, die über Browser angezeigt werden können. Von Beginn an war das Internet aber weitaus mehr. Schon vor dem WWW konnten Dateien per FTP getauscht oder Emails geschrieben werden. Heute werden sogar ältere Medien wie Fernsehen und Radio zunehmend über das Internet gestreamt.

Sich im Internet bewegen: Browser, Downloads, Mail und FTP

Um im World Wide Web surfen zu können, benötigt man Browser. Als ältester aktueller Internet-Browser kann dabei der Internet Explorer von Microsoft gelten. Aus den Ruinen des Netscape Navigators entstand die Mozilla Foundation mit dem sehr erfolgreichen Firefox Browser. Fast genauso alt wie der IE ist der norwegische Browser Opera, der aber nie über ein Nischendasein hinauswachsen konnte. Als neueste Entwicklung bei den Browsern gibt es schließlich noch Google Chrome, der sich mit guten Sicherheits-Features und minimalistischem Design schnell viele Freunde erobern konnte. Moderne Browser sind zudem modular aufgebaut. Zusatzfunktionen werden über Browsertools wie Add-ons, Extensions oder Erweiterungen nachgerüstet. Eine anderer wichtiger funktionserweiternder Typ von Browsertools sind Plugins für internetfremde Dateiformate wie PDFs oder Multimedia-Tools wie z.B. Flash Player, Shockwave oder Silverlight. Mit Downloadmanagern können Videos und MP3-Musik schon beim Download direkt in andere benötigte Formate konvertiert werden. So kann man bspw. mit der Freetec TubeBox Videos gesammelt runterladen und in geeignete Dateiformate für Smartphones oder MP3-Player umwandeln. Mit anderen Tools wie dem YouTube Downloader können auf einigen Download-Seiten bestehende Ländersperren über einen Proxy umgangen werden. Emails werden komfortabel mit einem ausgewiesenen Mailprogramm geschrieben, in dem auch Kontakte verwaltet, effektive Spamfilter angelegt und die elektronische Post nach Kategorien sortiert werden kann. Ob man dafür auf eine kostenpflichtige Shareware wie The Bat! zurückgreift oder eine kostenlose Open Source-Lösung wie Mozilla Thunderbird bevorzugt, ist eher Geschmackssache. Der Datenaustausch über Filesharing ermöglicht den einfachen Download auch sehr großer Dateien. Die alten klassischen Datentausch-Programme wie eMule für das eDonkey-Netz werden dabei zunehmend vom Bittorrent-Share-Netz abgelöst, das man z.B. mit FrostWire oder uTorrent erreicht. FTP-Programme zeigen schließlich die Ordnerinhalte zweier entfernter Computer meistens in einer Zwei-Fenster-Ansicht, die Dateien können wie im Windows-Dateimanager verschoben, gelöscht, umbenannt oder einfach runter- oder hochgeladen werden. Eines der häufigsten FTP-Programme ist die Open Source Freeware FileZilla, weitere bekannte FTP-Programme sind das ebenfalls kostenlose LeechFTP oder die Shareware SmartFTP.

Werkzeuge für die digitale Kommunikation: VoIP, Chat, Online-TV, Webcam

So rein virtuell ist selbst das Internet nicht. Um sich am weltweiten Datenaustauch beteiligen zu können, benötigt man zunächst einen Internetzugang. Mit Software wie dem NetSetMan können z.B. verschiedene Parameter für den Netzwerkszugriff in Profilen verwaltet werden, andere Programme dienen der Anonymisierung über Proxies wie Proxifier oder verbinden wie PuTTY zwei Computer über das Telnet-Protokoll. Eine Sonderform der Internetnutzung ist Voice over IP, also das Telefonieren übers Internet. Hier ist die Software Skype der VoIP-Klassiker. Beim Chat kommunizieren zwei Gesprächspartner synchron mit schriftlichen Botschaften. Dabei nutzen die meisten Instant Messenger ein eigenes Chat-Protokoll, ein bekanntes und weit verbreitetes Chat-Programm/-Protokoll ist z.B. ICQ. Daneben gibt es sogenannte Multi-Messenger oder Multi-Protokoll-Clients wie Miranda IM, die sehr viele verschiedene Chat-Protokolle beherrschen. Online-Radio und Internet-TV setzen eine stabile und schnelle Internet-Verbindung voraus. Internetradio, z.B. über den Phonostar Player, bietet dafür tausende digitale Radiostationen weltweit, viele davon gibt es sogar nur im Internet. Als Internet-Fernsehen oder Online-Streams kann man sich viele TV-Serien und –Formate nach der Erstausstrahlung im TV noch sieben Tage lang mit Programmen wie Mediathek ansehen. Davon zu unterscheiden ist Live-Streaming. So streamt die Online-TV-Software Zattoo zahlreiche deutsche und ausländische Fernsehsender über das Internet auf verschiedene Endgeräte. Die meisten Laptops werden inzwischen ganz selbstverständlich mit einer integrierten Webcam geliefert. Damit lassen sich dann Videochats oder –konferenzen per VoIP organisieren. Mit geeigneter Software wie der Shareware Willing Webcam kann man auch selber eine Livecam z.B. für seine Homepage einrichten. Ein zweiter wichtiger Einsatzbereich für Webcams sind Überwachungsfunktionen. So kann man z.B. mit dem kostenlosen iSpy Webcam und Mikrofon für eine kleine Überwachungsanlage oder als Babyphone nutzen.

Internet Freeware

Download

Audials Light 10.0

Audials Light kann als portabler Mulitmediaplayer und –grabber genutzt werden, um ...


Download

Spotify 0.9.10.14

Musikstreaming-Dienst mit Millionen von Songtiteln

Einbetten Alle anzeigen »
Einbetten Alle anzeigen »
pro.de | Neuerscheinungen
Einbetten Alle anzeigen »
pro.de | Updates
Einbetten Alle anzeigen »
pro.de | Freeware Newsletter
Newsletter Kostenlose Vollversionen und Software Schnäppchen? Jetzt gratis anmelden für den pro.de Newsletter.
E-Mail-Adresse:*
[0-9] | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z